TV Kleinschwarzenbach 1889 e.V.
TV Kleinschwarzenbach 1889 e.V.

Aktuelles

Veranstaltungen

25.05.2017   Himmelfahrt

                     Teilnahme am Gausternwandertag

                      beim TSV Niederlamitz

 

24.06.2017   Sonnwendfeuer

 

02.07.2017   Sporttag

 

25.08.2017   Fränkischer Abend

 

27.08.2017    Helmbrechtser Volksradfahren

 

23.10.2017    Kärwa - Gansbrust - Essen

 

09.12.2017    Weihnachtsfeier

   Besucherzähler

jugendarbeit

Jugendarbeit ist uns wichtig, deshalb sind wir dabei bei der

 

JFG FRANKENWALD

 

Ab dieser Saison finden Training und Heimspiele der C-Jugend auf dem Stadelberg statt.

 

Trainingszeiten:  Dienstag und Donnerstag  17:30 - 19:00

 

Heimspiele der C-Jugend auf dem Stadelberg:

 

04.09. Do. 18:30 JFG Frankenwald : JFG Maintal
           
07.09. So. 11:00 JFG Frankenwlad : JFG Höllental
           
18.09. Do. 18:30 JFG Frankenwald : TSV Waldershof
           
05.10. So. 11:00 JFG Frankenwlad : JFG Marktredwitz
           
21.10. Di. 18:30 JFG Frankenwald : JFG Luisenburg
           
02.11. So. 11:00 JFG Frankenwald : JFG Stiftland
           
16.11. So. 11:00 JFG Frankenwald : FC Rehau
JFG Frankenwald : JFG Höllental 1:3 (1:2)

 

Schiri: Richter leitete tadellos

Zuschauer 50

 

Tore:

0:1 10. Min 0:1 Menger

1:1 15. Min 1:1 Hohberger

1:2 31. Min 1:2 Prügel

1:3 65. Min 1:3 Singer

 

Beim Heimdebüt in Kleinschwarzenbach konnten die heimischen „grün-weißen" nicht als Sieger vom Platz gehen. Der Gast aus Höllental legte ab der 1. Minute ein schnelles Tempo vor während die einheimischen anscheinend mit den Gedanken noch in der Kabine waren. Doch Keeper Tim Hoffmann zeigte eine Glanzparade nach der anderen. Erst nach 10 Minuten konnte dann auch er die Gästeführung nicht verhindern, Menger schob den Ball unhaltbar in die Maschen. Erst jetzt wachte der „Frankenwald" auf und suchte seiner Seits das Heil in der Offensive. So konnte Hohberger bereits nach 15. Minuten ausgleichen. Jetzt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Doch während der Gast seine Chance nutze, lies die Heimelf Ihre Chancen ungenutzt. Die größte hatte Heß nach einem Missverständnis in der Höllentaler Abwehr. Doch für seinen schon geschlagenen Keeper konnte ein Gästeverteidiger auf der Linie klären und die 1:2 Pausenführung sichern.

In der zweiten Hälfte dann wollte die JFG Frankenwald zeigen wer der Chef auf dem Stadelberg ist, angetrieben von Tastekin und Hohberger lief der Ball sicher in den einheimischen Reihen, doch an der Strafraumgrenze fehlte der letzte Pass zum Torabschluss, während Höllental sich nur noch aufs Kontern konzentrierte und hierbei mehrmals die Entscheidung verpasste. Erst als die Heimelf alles nach vorne warf, konnte 5 Minuten vor Schluß einer dieser Konter zum 1:3 abgeschlossen werden. Bei besserer Chancenverwertung vor der Pause wäre sicherlich mehr drin gewesen.

JFG Frankenwald : TSV Waldershof 2:1 (0:0)

Den ersten „dreier“ eingefahren!

Unter Flutlichtatmosphäre verschlief die Heimelf erneut die Anfangsminuten und konnte sich nach dem Spiel bei Keeper Tim Hoffmann bedanken, der mit 3 Glanzparaden den Rückstand verhinderte. Erst nach einer viertel Stunde kam man besser ins Spiel, und konnt...e das Spiel ausgeglichen gestalten, wobei beide Mannschaften bis zur Pause keine Tore erzielen konnten.
In der zweiten Hälfte wurden die Frankenwälder immer besser und drückten deutlich dem Spiel Ihren Stempel auf. Hohberger war es dann vorbehalten die 1:0 Führung zu erzielen. Nur wenige Minuten später hätte Reif das Ergebnis in die Höhe schrauben können, doch aus spitzen Winkel scheiterte er am Waldershofer Keeper. Erneut Hohberger traf dann zur 2:0 Führung. Nach sehenswerter Kombination ausgehend von Weiß über Lehmann, war er es der den Ball dann über die Linie brachte. In der Folgezeit hätten erneut Hohberger und Köhler alles klar machen können. Doch Waldershof konnte durch die mangelhafte Chancenverwertung der Heimelf nochmal Spannung ins Spiel bringen. In den Schlussminuten erzielte der TSV den 2:1 Anschlusstreffer. Doch angeführt vom Kapitän Tastekin brachte die JFG das Ergebnis über die Zeit, und lies keine Gästechance mehr zu, und konnte somit die ersten 3 Punkte verbuchen.

JFG Frankenwald : SG Regnitzlosau 1:4 (1:2)

Zuschauer 40

Tore:
0:1 3. Min Achatz
0:2 6. Min Winterling
1:2 14. Min Hohberger...
1:3 52. Min Seebauer
1:4 65. Min Stadelmann

Leichtsinnsfehler hinten und Abschlussschwäche vorne!
Bereits nach 6 Minuten sah sich die Heimelf einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Anscheinend war die JFG noch mit den Gedanken in der Kabine, nutze die SG bereits die Leichtsinnsfehler der JFG aus und führte mit 0:2. Als dann Hohberger wie aus dem nichts der Anschlusstreffer gelang, kam man besser ins Spiel. Doch bis zur Pause konnte man am Ergebnis nichts mehr korrigieren.
Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit wenig Torchancen. Bei den wenigen Chancen die man sich erspielen konnte war man zu umständlich. Anstatt im gegnerischen Strafraum den Abschluss zu suchen, machte man immer noch einen Haken und vertändelte so den Ball. In der 52. Minute fiel dann mit dem 1:3 die Entscheidung. Regnitzlosau setzte einen Konter an und Seebauer schloss diesen zum 1:3 ab. Als das Spiel schon gelaufen war, konnte Stadelmann noch mit einem direkten Freistoß das Ergebnis auf 1:4 ausbauen. So kam der Gast zu einem verdienten Sieg weil die JFG über die gesamte Spielzeit nicht an die Leistung der vergangenen Spiele anknüpfen konnte.

JFG Frankenwald : JFG Region Martredwitz 1:2 (1:1)

Zuschauer 60

Tore:
0:1 10. Min Aksel
1:1 17. Min Gebelein
1:2 47. Min Lederer...

Den Spitzenreiter beherrscht und trotzdem leer ausgegangen!
Mit der JFG Region Marktredwitz kam der ungeschlagene Tabellenführer auf den Stadelberg, und wollte sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Doch die einheimische JFG war nicht gewollt sich kampflos zu ergeben. So entwickelte sich in der ersten Hälfte ein Partie auf Augenhöhe. Der Gast versuchte das Spiel zu machen und die einheimischen Konterten blitzschnell. Nach 10 Minuten dann schon die Gästeführung durch Aksel. Nur 7 Minuten später glich Gebelein wieder aus. Mit einem sehenswerten Fernschuss aus 30 Metern, der von der unterkannte der Latte ins Tor sprang. Bis zur Pause schenkten sich beide Mannschaften nichts, die Marktredwitzer Hintermannschaft konnte sich ein ums andere mal nur mit Fouls helfen.
Nach der Pause das gleiche Bild, der Gast versuchte das Spiel zu machen, lief sich aber immer wieder an der Abwehr um Abwehrchef Sehlert fest. Tastekin führte Regie und setzte mit seinen langen Bällen immer wieder Reif und Weiß in Szene. Doch beide vergaben reihenweise hochkarätige Chancen. Erst lief Weiß alleine auf den Gästekeeper zu und scheiterte bevor dies auch Reif so erging. So kommt es meist anders als vom Spielverlauf erwartet. Da sich der Spitzenreiter aus dem Spiel keine Chancen mehr erspielen konnte, führte eine Standardsituation zum Erfolg. Nach einer Ecke köpfte Lederer den Ball zur sehr schmeichelhaften 1:2 Führung in die Maschen. Jetzt versuchte man nochmals alles, doch an diesem Tag war das Glück einfach kein „Frankenwälder“. So musste man sich am Ende 1:2 geschlagen geben. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugte die Heimelf in fast allen belangen, und braucht sich bei besserer Chancenverwertung vor niemand verstecken. Der Spitzenreiter aus Marktredwitz reist dank eines überragendem Torhüter mit 3 Punkten im Gepäck wieder nach Hause.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Skott